Arbeitskreise

Die Arbeitskreise im LandFrauenverband

 

In den sechs Arbeitskreisen im LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V. werden aktuelle Fragestellungen diskutiert und Themen für die Vereinsarbeit aufbereitet. Die Arbeitskreisfrauen greifen in ihrer Funktion als Mittlerinnen einerseits Vorschläge und Anregungen aus den Ortsvereinen auf und tragen andererseits bearbeitete Themen in die Vereinsarbeit. Dies geschieht beispielsweise durch die Vorbereitung von Arbeitshilfen, Pressemitteilungen, Stellungnahmen, Positionspapieren und/oder Anregung und Durchführung von Aktionen.

Jeder der 24 Kreisverbände des LandFrauenverbandes entsendet eine Vertreterin in einen Arbeitskreis.

Agrarsozialer Arbeitskreis

Der Arbeitskreis greift agrar- und sozialpolitische Themen in Verbindung mit Interessenvertretung auf. Die Mitgliedsfrauen, Bäuerinnen aus Voll- und Nebenerwerbsbetreiben, sehen ihre Aufgabe darin, die Lebens- und Arbeitssituation der Frauen im ländlichen Raum sowie das Image der Landwirtschaft zu verbessern. Dazu gehören, neben Weiterbildungsangeboten für Bäuerinnen, Aktionen zur Förderung des Dialogs zwischen ErzeugerInnen und VerbraucherInnen.

Vertreterin der KreislandFrauen Ulm:  Renate Wolf

Arbeitskreis Kultur

Der Arbeitskreis hat die Aufgabe, die Vielfalt der Kultur im ländlichen Raum sichttbar zu machen und einen Erfahrungsaustausch unter den LandFrauenvereinen zu ermöglichen. Die Mitgliedsfrauen erarbeiten Arbeitshilfen und Ideenbörsen mit Anregungen zu kulturellen Veranstaltungen in den LandFrauenvereinen und kreativen Angeboten. Darüber hinaus ist der Arbeitskreis an der Vorbereitung von Seminaren mit und in Museen beteiligt sowie an der Durchführung von Aktionen im kulturellen Bereich.

Vertreterin der KreislandFrauen Ulm:  Luise Thierer-Huß

Arbeitskreis Gesundheit und Bewegung

Der im Herbst 2005 gegründete Arbeitskreis hat sich aus je einer Gymnastikleiterin der Kreisverbände in LandFrauenverband Württemberg-Baden gebildet. Die Mitgliedsfrauen haben sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit zwischen dem Landesverband und den Gymnastikgruppen in den Landfrauenortsvereinen zu stärken und die 600 Gymnastikleiterinnen bei ihrer Arbeit vor Ort zu unterstützen. Neue Trends im Sport- und Bewegungsbereich und deren Einsatz bei den Fortbildungen der Gymnastikleiterinnen werden diskutiert und attraktive Angebote zu Gesundheits- und Bewegungsthemen entwickelt. Darüber hinaus greift der Arbeitskreis aktuelle gesundheitspolitische Aspekte auf und erörtert diese.

Vertreterin der KreislandFrauen Ulm:  Gudrun Eberhardt

Arbeitskreis Frau, Familie, Gesellschaft

Der Arbeitskreis befaßt sich mit frauen- und familienspezifischen Themen unserer Gesellschaft. Die Forderung nach Gleichwertigkeit von verschiedenen Lebens- und Arbeitsformen sowie der gesellschaftlichen Anerkennung der Frauenarbeit in Familie und Ehrenamt ist ein besonderes Anliegen des Arbeitskreises.

Vertreterin der KreislandFrauen Ulm:  Sabine Häge

Entwicklungspolitischer Arbeitskreis

Der Arbeitskreis will durch Bewusstseinsarbeit im interkulturellen Dialog um Frieden und Verständnis zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen werben. Unter dem Leitsatz "global denken - lokal handeln" weist er im Rahmen der "Lokalen Agenda 21" auf die weltweite Verantwortung in Bezug auf Ernährungssicherung und Erhalt von Ressourcen und deren Bedeutung für unseren Lebensraum hin. Mit Aufrufen zu Spendenaktionen unterstützt der Arbeitskreis ausgewählte Entwicklungsprogramme zusammen mit anderen Organisationen. Er gibt Anregung zur Beteiligung an Aktionen im gesellschaftspolitischen Bereich.

Vertreterin der KreislandFrauen Ulm:  Marianne Fröhlich

Arbeitskreis Zukunft 2020

Aufgabe des Arbeitskreises ist es, die Maßnahmen der Zukunftsoffensive 2020 mit zu entwickeln und zu begleiten. Die drei Säulen der Offensive, Mitgliederbindung, Mitgliedergewinnung und die Stärkung der Führungskräfte sollen dabei im Fokus stehen und für die verschiedenen Verbandsebenen (Landesverband, Kreisverbände, Ortsvereine) weiterentwickelt und ergänzt werden. Ein vorrangiges Ziel im Bereich Mitgliedergewinnung ist die Entwicklung von „offenen Projekten“ als Beteiligungsmöglichkeiten für neue Zielgruppen.

Vertreterin der KreislandFrauen Ulm:  Andrea Heinze