Wir sind Mitglied

  

Social Media

KreisLandFrauenverband Ulm
bei

Deutscher LandFrauenverband 
bei 

22.05.2014

Annähernd 20 km Häkelband für die Aktion "Die gewollte Donau" übergeben

>>> zum Bericht in der Landesschau vom 14.07.2014 über die Schlussveranstaltung beim Donaufest mit dem großen Wollteppich vor dem Münster

DiegewollteDonau

Zahlreiche Frauen in den Ortsvereinen des KreislandFrauenverbandes Ulm folgten dem Aufruf von Carmen Stadelhofer und den Ulmer "Danube Networkers", Luftmaschenbänder zu häkeln und dadurch die Verbundenheit der Menschen in den Ländern entlang der Donau zu zeigen und so konnte die Kreisvorsitzende Renate Wolf bei der Generalversammlung der KreislandFrauen Ulm am 22. Mai 2014 fast 20 km gehäkelte Luftmaschenbänder an Carmen Stadelhofer überreichen.

 

muensterplatz

Die Danube Networkers wollen die zehn Donauländer vernetzen, indem Menschen aller Nationen Luftmaschenbänder aus Wolle häkeln. Diese verschiedenen bunten Bänder sollen in der Summe möglichst so lang werden wie die gesamte Donau von der Quelle bis zur Mündung ins Schwarze Meer. Das Resultat wird im Rahmen des Internationalen Donaufestes Ulm/Neu Ulm am 13. Juli 2014 auf dem Ulmer Münsterplatz in Form eines großen Donau-Flussteppiches ausgelegt.

 

Das Projekt gibt Anlass zu fragen, wer sind „die Anderen“ entlang der Donau / in den Donauländern, wo und wie leben sie, was verbindet uns und wie können wir dazu beitragen, uns besser kennenzulernen in dem gemeinsamen Haus Europa.