LandFrauen Asselfingen

    Loewenmensch               Ein herzliches                Asselfingen
                                     "GrüßGott" auf der
                       Homepage der LandFrauen Asselfingen

Asselfingen ist eine kleine Gemeinde am Rande der Schwäbischen Alb. Im Jahr 1939 wurden  in der Höhle "Hohlenstein-Stadel" Splitter aus Elfenbein gefunden. In den siebziger Jahren konnten diese zum ältesten kunsthistorischen Gegenstand der Welt zusammengesetzt werden. Der "Löwenmensch".

                                                     * * * * * * * * * *                   

Der LandFrauenverein Asselfingen wurde im Februar 1963 von 42 Frauen, die meist aus der Landwirtschaft kamen, gegründet. Es war der 5. Ortsverein im KreislandFrauenverband Ulm.

                         Elisabeth Hieber führte den Verein 9 Jahre lang,

                         Marie Junginger war 17 Jahre Vorsitzende,
 
                         Johanna Preiß war 12 Jahre Vorsitzende,
                         Gisela Birzele leitete 12 Jahre den Verein.
Seit dem Jahr 2013 besteht der Vorstand aus einem Team.
 
                                  Bärbel Wannenwetsch war in diesem 3 Jahre tätig.
 

Jetzt wird das Team von

                         Renate Schmid

                         Katja Baffa

und                    Vera Mößle      geleitet. 

 

Zum heutigen Zeitpunkt sind es 115 Mitglieder, 1 Ehrenvorsitzende, 1 Fördermitglied und 36 Juniormitglieder.

Die Mädchengruppe besteht seit 2003. Die Mädchen im Alter von 4 -18 Jahren stellen Kreativarbeiten sowie Volkstänze in der historischen Tracht  in den Vordergrund. Geleitet wird diese Gruppe von Martina Junginger.

                                                  

                            FlotteAmsla2

                            "Flotte Amsla" Eiselau 2015

 

 

          

          "Große Flotte Amsla" - Auftritt beim 50-jährigen Jubiläum